19
Fasching
design by sprachakt - illu by simone büchner

Landjugend Insheim auf großer Fahrt

We all live in the Yellow Submarine...!

Unter diesem Motto war es am Samstag, den 5.2.2005, nach langer Planung und Bauzeit endlich so weit: Die Landjugend Insheim nahm mit ihrem gigantischen (11,30m Schiffslänge + Schlepper) und knallbunten Yellow Submarine an ihrem ersten Faschingsumzug teil.

Unsere erste Reise ging nach Landau, das jetzt schon sehr gut besucht war. Und genau das wurde ab 12:12 Uhr zur Herausforderung unseres Traktorfahrers und den Hippies, die neben dem Wagen herliefen und darauf achteten, dass den kleinen (und nicht mehr so kleinen) Kindern, die dicht gedrängt am Wagen standen, nichts passierte. So ging der Umzug ohne Verletzungen und mit viel Spaß herum.

Am Sonntag hatten wir dann unser Heimspiel. Erstmal wurden kleine Schäden am Wagen repariert, anschließend war großes Essen-Fassen bei Familie Martin angesagt. Gut gestärkt ging es um 13.31 zum Umzug in Insheim. Hier gaben wir so richtig Gas (außer beim Fahren an sich ;-)). Bonbons und Popcorn flogen, Getränke flossen, Nebel stieg auf und die Musik schallte. Die Gaudi war nahezu perfekt. Bei hoher See umschifften wir den ersten Platz nur knapp.

Am Montag ging es auf große Fahrt nach Ottersheim. Nach einer Gulaschsuppe begann das Spektakel. Natürlich stand wieder der Spaß an erster Stelle. Auch die Sonne ließ sich durch die Fröhlichkeit der Menschen anstecken und lachte uns an. Die Zuschauer waren super gelaunt und versorgten uns mit Essen und (bevorzugt hochprozentigen) Getränken. Sie sangen fröhlich das gern gespielte Lied "Yellow Submarine" mit uns mit.

Am Dienstag verließen wir zum letzten Mal unseren Heimathafen. In Offenbach gaben wir noch mal alles, was uns an Kraft noch geblieben war. Auch Petrus stand uns bei und brachte noch einmal angenehme Temperaturen mit. Alles passte zusammen und so errungen wir den Ehrenpreis des Karnevalvereins, was für Freudenschreie sorgte - aber auch zu großer Verwirrung, da nicht klar war, wo wir weiterfeiern sollten. Nachdem auch das geklärt war, feierten wir noch kräftig bis in den Abend hinein.

Unser Dank geht an dieser Stelle an alle, die uns beim Wagenbau geholfen und bei den Faschingsumzügen unterstützt haben. Besonders bedanken möchten wir uns bei unserer treuen Partybus-Fahrerin und Köchin Irene Martin, bei Dieter Rühling, der uns den Tieflader zur Verfügung stellte, bei Frank Lösch, dessen Halle wir kurzerhand zur Werft umfunktionierten sowie bei allen, die wir an dieser Stelle vergessen haben.

Weitere Bilder aus unserer Werft und von den Faschingsumzügen finden Sie in der Galerie.

 

[2018]   [2017]   [2016]   [2015]   [2014]   [2013]   [2011]   [2010]   [2009]   [2008]   [2007]   [2006]   [2005]