19
Fasching
design by sprachakt - illu by simone büchner

Landjugend Insheim im Olymp der Schorlegötter

Bereits am 4.2. trat eine kleine Gruppe wagemutiger Schorlegötter trotz widriger Wetterbedingungen die lange Reise nach Lauterbourg an. Dies war eine Premiere für die Landjugend, das erste Mal international. Bei leichtem Schneefall erkundeten wir die dortigen Faschingsbräuche. Entlang der Umzugsstrecke standen zahlreiche hartgesottene Faschingsfans, die sich die gute Stimmung nicht nehmen ließen. Selbst als unsere Technik dem Wetter geschuldet versagte, blieb die Stimmung gut – wir stimmten selbst einige Lieder an. Die Generalprobe war geglückt und alle freuten sich bereits auf die nächste Woche.

Am Samstag darauf ging es nach Germersheim, dort waren wie bereits in den letzten Jahren sehr viele Faschingswagen im Einsatz. Da wir einen der letzten Startplätze hatten, aber in umgekehrter Reihenfolge aufgestellt wurde, konnten wir fast alle anderen Gruppen mit ihren farbenfrohen Wagen anschauen, bevor es auch für uns losging. Entlang des gesamten Umzugs herrschte fröhliches Treiben. Dementsprechend machte uns der Umzug auch sehr viel Spaß.

Das Heimspiel am Faschingssonntag ist immer ein besonderes Erlebnis. Pünktlich zu Beginn des Umzugs hörte es auf zu schneien. In Insheim waren auch erstmals die „junggebliebenen Schorlegötter“ mit von der Partie – einige unserer Gründungsmitglieder mit Ihren Kindern. Sicherlich war das gerade für den Nachwuchs ein besonderes Erlebnis. Entlang der Strecke hielten wir dann immer wieder an, um unseren Tanz zu präsentieren, der auch beim Publikum gut ankam. Zur Freude der kleinen Zuschauer hatten wir für diesen Umzug besonders viel Wurfmaterial gesichert, darunter sogar kleine Stofftiere. Nach dem Umzug feierten wir vor und in der Halle weiter und belegten bei der Preisverleihung den zweiten Platz.

Früh ging es am Montag schon wieder los, was gerade denen, die nachts noch unterwegs waren, sichtlich schwer fiel. Unser Ziel war Neuburg, wo trotz verschärfter Vorschriften wieder einige Wagen mit am Start waren. Dementsprechend waren auch viele Schaulustige zum Umzug gekommen und sorgten für einen rundum gelungenen Umzug.

Am Faschingsdienstag herrschte in Herxheim Kaiserwetter. Nach viel kaltem Wetter und Schneefall der letzten Umzüge tauten alle noch mal richtig auf. Auch die „junggebliebenen Schorlegötter“ waren wieder mit von der Partie. Beim größten Umzug der Südpfalz waren abermals Scharen von Narren angereist. Mit so vielen wie in diesem Jahr hatten aber auch wir nicht gerechnet. Umso mehr kam bei uns die Freude auf, als wir mit diesen Massen feiern konnten. Auch das Tanzen machte bei einer solchen Kulisse gleich doppelt Spaß. Bei der Preisverleihung in der Festhalle ergatterten wir den zweiten Platz unter den Wagen, was natürlich ausgiebig gefeiert wurde.

Wir danken allen Unterstützern, Teilnehmern und Zuschauern – ohne Euch wäre solch ein schöner Fasching nicht vorstellbar!

 

[2018]   [2017]   [2016]   [2015]   [2014]   [2013]   [2011]   [2010]   [2009]   [2008]   [2007]   [2006]   [2005]